Unser Haus

Das Healthacross Gesundheitszentrum

Die Planung für das grenzüberschreitende Gesundheitszentrum startete mit einer ersten Grundlagenanalyse. In der ersten Phase war es wichtig, ein stabiles grenzüberschreitendes Netzwerk aufzubauen. Im Rahmen des EU-Projektes „Healthacross for future“ wurde die gesamte Bauplanung (inkl. Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung und Finanzplanung) durchgeführt. In einem weiteren Schritt wurde der Personalbedarf festgelegt und die benötigten Berufsgruppen (Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonen, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten, Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten etc.) für den Betrieb des grenzüberschreitenden Gesundheitszentrums identifiziert.

Die Errichtung des Zentrums wurde von der Stadtgemeinde Gmünd übernommen. Der Spatenstich erfolgte im Mai 2019. Der Bau wurde über das österreichische Programm zur ländlichen Entwicklung - LE14-20 finanziert.

Unter dem Motto „Vitalität im Zentrum“ bietet das Gesundheitszentrum in der Bleylebenstraße ein Dienstleistungspaket an, welches den Anforderungen an die psychische und physische Vitalität gerecht wird.